Hauptmenü

Das Projekt

die-10-gebote-logoEndlich auch in Hamburg:

Das Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“ 

 

Nach bundesweit ausgebuchten Hallen in ganz Deutschland ist es dem Chorverband Hamburg e.V. gelungen, die Vertonung des ältesten und gewaltigsten Epos der Menschheit in die Hansestadt zu holen. 

Die groovige Inszenierung von Musical-Autor Michael Kunze und Komponist Dieter Falk  wird am 13. September 2014 in der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis, dem „Michel“, zur Aufführung gebracht. 

Neben den elf Hauptdarstellern, der Europäischen Kammerphilharmonie und einer Band wird ein gigantischer Chor von 550 Personen das mitreißende Kulturereignis umsetzen. 

Ob Kirchen-, Gospel-, Schul-, Shanty- oder Unternehmenschor, ob aus Hamburg oder von außerhalb, ob allein oder mit der ganzen Familie – das Mitmachen steht jedem offen, der singt und Freude am gemeinsamen Auftritt hat. Damit baut der Chorverband eine bisher neuartige Brücke und wendet sich auch an Musikbegeisterte, die außerhalb des Hamburger Verbandes aktiv sind.

Das Musical erzählt die Geschichte der Flucht von Moses aus Ägypten, der Befreiung des Volkes Israel und das Empfangen der 10 Gebote. Die Botschaft der Bibel ist verpackt in Gospel, Soul, Pop mit einem Schuss Sinfonie und wurde zudem in populäres Deutsch gebracht, so dass sie so kurz wie verständlich wird: „Liebe ist das Gebot, Liebe allein schließt alles ein.“ Das Pop-Oratorium wurde 2010 in der Dortmunder Westfalenhalle uraufgeführt und hat seither rund 54.000 Zuschauer in fünf deutschen Großstädten begeistert.

 

 

Ton- und Videoaufnahmen von den 10 Geboten Hamburg und von vergangenen Aufführungen gibt es hier: Mediathek