Hauptmenü

Autoren

Kunze-Michael

Michael Kunze

(Librettist des Pop-Oratoriums "Die 10 Gebote")
Foto Kunze
Nach einer Karriere als Liedertexter und Produzent, 200 Top-Ten-Hits und zwei Number-One Songs in den USA, entdeckte Michael Kunze in den 1980er-Jahren das Musical.  Seine erfolgreichen Übersetzungen der Werke von Andrew Lloyd Webber ("Evita", "Cats", "Das Phantom der Oper", "Aspects of Love", "Sunset Boulevard") und von Stephen Sondheim ("Company", "Into the Woods"), machten ihn unter den immer zahlreicher werdenden Freunden dieses Genres bekannt. Aus seiner Feder stammen auch die deutschen Versionen von "A Chorus Line", "Der kleine Horrorladen", "Der König der Löwen", "Mamma Mia!", "Aida" (von Elton John) und "Wicked". Seit Beginn der 1990er Jahre schreibt Kunze eigene Musicals.
Sein Meisterwerk "Elisabeth" haben bisher weltweit über 9 Millionen Menschen gesehen. Ähnlich erfolgreich waren und sind:  "Tanz der Vampire" (Regie: Roman Polanski), "Mozart!" (Regie: Harry Kupfer) und "Rebecca". 
Im Verlauf seiner Karriere erhielt er einen Grammy und 56 Goldene- und 23 Platin Schallplatten. 2005 wurde er mit dem Echo für sein Lebenswerk geehrt.

Falk-Dieter

Dieter Falk

(Komponist des Pop-Oratoriums „Die 10 Gebote“)
Foto: oliver s./pro7

Der Düsseldorfer Musiker und Komponist Dieter Falk gehört mit fünf ECHO-Nominierungen für über 20 Millionen verkaufte CDs als Produzent (u.a. für PUR, Pe Werner, Monrose, Paul Young, Patricia Kaas und viele andere) seit vielen Jahren zur Spitze der deutschen Musikszene. Der Musikprofessor an der Düsseldorfer Robert-Schumann Hochschule ist mehrfacher „Keyboarder des Jahres“ (Fachblatt Musikmagazin), „Klavierspieler des Jahres 2012“ (Bundesverband Klavier) und saß zwei Jahre in der Pro7 „Popstars“-Jury neben Nina Hagen und Detlef „Dee" Soost. 

Als Pianist veröffentlichte Dieter Falk verschiedene Instrumental-CDs, die in Deutschland zu den meistverkauften ihrer Art zählen. Zuletzt erschienen die mit dem Jazz-Award ausgezeichneten Alben „Celebrate Bach“ und „TOCCATA“ (Universal), die er als „Falk & Sons“ zusammen mit seinen Söhnen Max (Drums) und Paul (Hammond & Vocals) eingespielt hat. 

Über 50 Platin- und Goldene Schallplatten sammelte der 54-jährige Musikproduzent und Arrangeur, der zudem für einige TV-Sender als Musikexperte tätig ist. Seine Kompositionen wurden u.a. interpretiert von Künstlern wie Dahlia Lavi, Nana Mouskouri, Marshall & Alexander oder Guildo Horn. 

Zusammen mit Librettist Michael Kunze schrieb Dieter Falk 2010 für die Kulturhauptstadt Ruhr.2010 das Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“, das mit bislang über 15.000 mitwirkenden Chorsängern zu den weltweit größten Events dieser Art zählt und von weit über 100.000 Zuschauern besucht wurde. Das Musical „MOSES“ am Theater St. Gallen ist die Weiterentwicklung dieses Oratoriums zu einem eigenständigen Bühnenwerk. 

Infotour fortsetzen: Die Solisten